ab ins Libellenparadies

Die kleine Moosjungfer trifft die Adonislibelle – das klingt fast nach einer Romanze. Wie schade, dass die beiden nicht füreinander bestimmt sind. Sie stehen für zwei der über 50 verschiedenen Libellenarten, die sich in einem Bayerns ältester Naturschutzgebiete, der Eggstätter Seenplatte nördlich des Chiemsees, angesiedelt haben. Insgesamt gibt es in Bayern etwa 75 Arten. Gemeinsam mit der Diplombiologin Ursula Grießer gehen Sie bei Ihrem Betriebausflug den schillernden, pfeilschnellen Jägern auf die Spur.  Ein wunderschöner Artikel um sich einen Eindruck zu verschaffen ist im Merian-Heft Chiemgau. Gerne verbinden wir die Libellentour mit Teambildenden Elementen.

Rufen Sie uns unter 0176-22877508 an  und wir machen Ihnen ein individuell auf Ihre Firma zugeschnittenes Angebot!